Wie soll es mit uns weitergehen? - Die Kernfrage jeder verschuldeten Familie

Der Schuldner schaut verstört: Seit wir insolvent sind, sind wir wirklich pleite. Pleite ist der Mann seit vielen Jahren. Aber der jahrelange Leidensweg kommt irgendwann zu dem Punkt, wo es um die Wurst geht.

Was soll nun werden? Verunsichert zählt mir der Schuldner auf, dass verschiedene andere Leute mit über sein Schicksal entscheiden. Und er malt sich alle Horrorszenarien aus.

Die Augen des Schuldners und seiner Frau stellen nur diese Frage: “Wie wird es mit uns weitergehen?” Garantien gibt es keine. Beide haben lang und hart gekämpft, da wäre es falsch auf den letzten 300 Metern des Maratons den Mut zu verlieren.

Ein guter Konfliktlöser zwischen Schuldner und Insolvenzverwalter ist die Freigabe des Unternehmens des Schuldners (§ 35 Abs. 2 InsO). Der Herr Verwalter braucht Unterlagen, die ihm die Entscheidung zur Freigabe möglich machen.

Mal schauen, ob der vom Gericht beauftrage Mann mitmacht.

Leave a reply