Archive for the 'Schuldner' Category

Email von Mehmet

August 29th, 2008

Heute morgen im Eingangskorb
Hiermit melde ich das ein Frau [name] Wohnort [strasse hausnummer ort] in insolvenz ist und schwarz arbeitet und ein dickes auto fahrt ein Golf 4 silber die sie vortäuscht das es ihr Freund gehört . Bitte um Prüfung
*seufz*

Falsche Steuerklasse für Stundung

August 19th, 2008

Damit der Schuldner die Restschuldbefreiung bekommt muss nach aktueller Rechtslage zuerst ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Schuldners durchgeführt werden. In einem beim Amtsgericht Esslingen geführten Insolvenzverfahren hat der Schuldner ohne sachlichen Grund die Steuerklasse V gewählt. So verringert sich der pfändbare Anteil am Lohn des Schuldners.
Der Schuldner hat trotz Aufforderung durch den Verwalter die [...]

Im Stau stadteinwärts

August 18th, 2008

Heute auf dem Weg zu meinem Büro in Stuttgart steht vor mir der Lieferwagen eines Fliesenlegers: Neues Auto, schön beschriftet und sauber. Die Reklame weist den Inhaber als Experte für eine besondere Verlegart für Marmor aus.
Ein ehemaliger Schuldner, die alten Schulden wurden durch einen Insolvenzplan erledigt. Als ich an seinem Auto rechts vorbeifahre sehe ich [...]

Gelogen? Oder nur nicht alles gesagt?

August 16th, 2008

Die Mandantin schildert eine Situation aus ihrer privaten Beziehung. Der neue Freund erkundigt sich, ob sie Geldprobleme hat.
Meine Ex hatte immer Probleme mit dem Geld und ein Insolvenzverfahren. Sowas will ich nicht mehr haben.
Die Mandantin bestätigt Geldprobleme, betont aber, dass das noch nicht immer so war und auch wieder geregelt wird. Das die Regelung über [...]

Haushälterin weggefallen

August 12th, 2008

Ein gebildeter Mann hat wohl nicht gelernt zu Haushalten. Die Scheidung trifft ihn finanziell nicht besonders hart. Aber die Entscheidungen in der Folge bringen eine gesicherte Existenz aus dem Gleichgewicht.
Und die betrügerischen Kreditvermittler haben in ihm einen naiven Gegenpart. Da kauft mann schon mal eine Eigentumswohnung, die nicht benötigt wird um über den Kaufpreis hinaus [...]

Doch keine neue Identität in Südamerika

August 6th, 2008

Ein junger gut ausgebildeter Mann wendet sich an mich. Auf dem Tisch liegt ein Mahnschreiben einer Bank. Seine Mutter war gestorben, er hatte keinen Kontakt mehr zur Familie.
Gemeinsam mit den übrigen gesetzlichen Erben steht der Mann im Erbschein. Und die Bank macht Druck.
Der Gang zum Anwalt hat meinen Mandanten dazu gebracht, Fluchtgedanken zu hegen. Er [...]

Unterschied zwischen verboten und unanständig

Juli 30th, 2008

In Gesprächen mit Mandanten ist es die Kunst, komplizierte Dinge einfach zu erklären.
Wieso zum Beispiel ist es so wichtig, dass wenigstens die Arbeitnehmeranteile an den Sozialversicherungsbeiträgen tatsächlich bezahlt werden? Weil es verboten ist, diese Beträge nicht zu bezahlen (§ 266a StGB). Wer die Arbeitgeberanteile nicht bezahlt, ist nur unanständig. Auch wegen der Restschuldbefreiung ist das [...]

Übliche Symptome

Juli 30th, 2008

Aus einer Aktennotiz:
Der Druck der Vollstreckung und der vielfältigen Verbindlichkeiten bei Lieferanten, Sozialversicherungsträgern, Energielieferanten und Finanzamt führen zu den üblichen Symptomen (Angst vor dem Telefon, dem Briefkasten, vor ungebetenen Besuch während der Geschäftszeiten, schlechter Schlaf, etc.)

Zu fleißig, zu wenig Schulden = aufwändiges Mandat

Juli 26th, 2008

Der Mandant hatte sein Glück für ein paar Jahre in einer Verkäuferorganisation versucht. Die Vermittlungsarbeit in der Versicherungsbranche war sicher eine der wirtschaftlich dunkleren Perioden in seinem Lebensweg.
Der Fall macht überdurchschnittlich viel Arbeit. Ein Insolvenzantrag kommt nicht in Frage, dazu ist der neue Job zu gut und auch zu sensibel. Und über die Laufzeit von [...]

Abhängig

Juli 26th, 2008

Die Mandantin arbeitet als verlängerte Werkbank für eine nach außen hochanständige badische Fabrik. Hinter der Fassade herrscht jedoch ein chloerischer Lügner und gewerbsmäßiger Betrüger. Und meine Mandantin ist kurz nach der Geburt in den Topf mit dem Zaubertrank gefallen, der aus jedem Menschen die Gutmütigkeit in Person macht.
Die Auftraggeberin schuldet ihrer “Freundin” (meiner Mandantin) dauerhaft [...]